Siebdruck - das traditionelle Textildruckverfahren

Die technischen Möglichkeiten im Bereich Digitaldirektdruck werden immer größer. Nichtsdestotrotz zählt der altbewährte Siebdruck bis heute zu den wichtigsten und beliebtesten Verfahren, wenn es darum geht, T-Shirts und viele andere Textilien zu veredeln. Was die klassische Methode auszeichnet und für wen sie geeignet ist, erfährst Du in diesem Beitrag.

Hohe Auflagen in herausragender Qualität.

Unsere Preisliste für Siebdruck

Das Druckverfahren eignet sich auf Grund der einmaligen Rüstkosten vor Allem für Großauflagen.

Siebdruck

Menge / Druckgröße20507010015020050010002000
1-farbig3,541,881,671,100,940,880,650,550,47
2-farbig5,822,862,45 1,751,441,32 0,910,720,60
3-farbig8,283,973,352,371,881,701,120,870,74
4-farbig10,615,284,432,922,38 2,141,381,040,89
5-farbig12,956,335,283,542,742,441,571,201,02
6-farbig15,167,18 5,934,163,252,871,841,371,17
7-farbig17,248,436,974,983,743,312,171,531,35
8-farbig19,3310,967,875,724,373,892,361,821,51
Farbwechsel ohne Aufpreis
Keine Vorkosten

Alle Preise verstehen sich netto zzgl. MwSt.

Fremdwarenaufschlag für angelieferte Textilien 0,50€

Weitere Fragen?

Wir beraten Dich gern bei der Auswahl der richtigen Druckart.
Zum Formular

Jetzt anfragen

Mit wenigen Klicks erhältst Du ein Angebot.
Zum Formular

So funktioniert der Siebdruck

Beim Siebdruck (bzw. textilen Filmdruck) wird nicht lange gefackelt, sondern das gewünschte Motiv direkt auf das ausgewählte Textil gedruckt. Aus diesem Grund gehört die populäre Methode zu den sogenannten Durchdruckverfahren. Durch ein feinmaschiges Gewebe kommt die Farbe auf das Textil.

Die einzelnen Etappen im Detail

1. Schritt: Die Vorlage wird in ihre einzelnen Farben getrennt. So entsteht pro Farbe eine eigene Grafik.

2. Schritt: Jede Grafik erhält einen individuell angepassten Film. Dieser Film ist eine durchsichtige Folie. Auf die Folie wird die jeweilige Grafik in Schwarz aufgedruckt.

Hinweis: Der zweite Schritt mutet im ersten Moment vielleicht etwas seltsam an, sorgt aber später für eine hohe Deckkraft der Farben.

4. Schritt: Das für den Siebdruck elementare Sieb wird mit einer lichtempfindlichen Masse bestrichen.

5. Schritt: Exakt in einem Rahmen positioniert, wird die Folie auf das bestrichene Sieb gespannt.

6. Schritt: Nun wird das "Paket" belichtet. An den nicht durch den Film bedeckten Stellen härtet die Masse aus; in den sonstigen Bereichen bleibt sie weich.

7. Schritt: Die weichen Positionen der Masse werden mit Wasser abgespült. Sie sind nun durchdruckbar.

8. Schritt: Nach der Wiederholung des Vorgangs mit allen für das Motiv erforderlichen Filmen werden die für den Druck präparierten Siebe ins Siebdruckkarussell eingespannt.

9. Schritt: Mithilfe eines Rakels aus Gummi werden die Farben durch das Sieb gestrichen und stets kurz zwischengetrocknet.

10. Schritt: Zuletzt kommen sämtliche Siebe in den Trockenkanal. Dort härten die Farben bei einer Temperatur von ungefähr 160 Grad Celsius aus, um danach sofort wasch- und haltbar zu sein.

Hinweis: Auf einigen farbigen Textilien ist - je nach Druckfarbe - zusätzlich ein spezielles Untergrundweiß erforderlich. Nur so wird die angestrebte Farbdeckung erzielt. Prinzipiell hängt die Qualität des Textildrucks stark von der Qualität des Textils ab.

Unser Siebdruck in Kurzform

Besonderheiten
  • Präzise Wiedergabe von Pantone Farben
  • Hohe Deckkraft
  • Hohe Waschbeständigkeit
Anwendung
  • Hohe Auflagen (ab 20 Stück)
  • Keine variablen Druckgrößen
Besonderheiten im Detail

Hervorzuheben sind die optischen Highlights, die das Verfahren garantiert: Das Resultat zeichnet sich beim Siebdruck durch deckende und leuchtende Farben aus. Auch können außergewöhnliche Spezialeffekte realisiert werden, wie etwa ein Goldschimmer, der Aufschäumeffekt oder phosphoreszierende Farben.

Nicht zu vergessen, dass sich das mittels Siebdruck veredelte Textil angenehm anfühlt (keine Fusseln im Druckbild) und auch bei hohen Temperaturen (bis zu 60 Grad Celsius) waschbar ist. Selbst viele Waschgänge machen ihm nichts aus - die Farben behalten ihre Strahlkraft.

Das optimale Druckverfahren für...

Prinzipiell empfiehlt sich der Siebdruck für jeden, der beim Textildruck Wert auf eine sehr gute Qualität legt und eine hohe Auflage bestellen möchte. Es gibt verschiedene Personen(gruppen), die für ihre Projekte viele einheitliche T-Shirts, Jacken oder sonstige Textilien benötigen, beispielsweise:

- Verantwortliche von Sport- oder anderen Freizeitvereinen,
- Leiter von Unternehmen (Corporate Fashion für Mitarbeiter)

Auch bei Werbeagenturen, Veranstaltungsleitern, Merchandisern und Textildesignern erfreut sich der Siebdruck großen Zuspruchs.

Starte doch mit uns durch

Wir freuen uns, wenn wir Dein Interesse wecken konnten. Gern besprechen wir Dein Vorhaben persönlich und beraten Dich in allen Themen im Bereich Textilveredelung.